Prozess um Hass-Rap

(10.01.2014) Prozess gegen zwei Rapper am Grazer Straflandesgericht. „Yasser & Ozman“ nennt sich das Duo, dass sich wegen Verhetzung und Verherrlichung von Straftaten verantworten muss. Ihr Youtube-Song „An alle Brüder“ ist voller anti-israelischer und anti-US-amerikanischer Textpassagen.

„Ich werde im Dschihad sterben, das ist mein Traum.“ Nur eine Textzeile von vielen, die aber den radikalen Inhalt des Songs zeigt. In bester Gangster-Rap-Manier wird mit Schimpfworten nicht gespart – vor allem Israel und die USA werden dabei verbal zerrissen. Laut Anklage eine dem Salafismus nahestehende radikal-islamische Haltung.

Die Verteidigung spricht hingegen von Rap-typischen Gesten und Texten und fordert einen Freispruch.

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein

Ausgangssperren enden

Nach über sechs Monaten

Nicht alle Impfstoffe gültig!

Test trotz Impfung!