Prügelopfer in Wien: Tatverdächtiger

rettung 611

Nach dem brutalen Überfall auf die 18-Jährige Kerstin gibt es nun einen Tatverdächtigen!

Bei der Attacke vergangenen Sonntag auf der Gumpendorferstraße in Wien wurde der Frau das Kiefer gebrochen. Später musste sie operiert werden. Auch auf Facebook wird nach einem möglichen Täter gesucht: knapp 6.000 Mal wird die Story geshared.
Nun gibt es erste Vermutungen, wer Kerstin niedergeschlagen hat - ihr Ex-Freund steht unter Verdacht, der Kerstin schon in der Vergangenheit gestalkt hat, so Julianna, die Schwester von Kerstin zu KRONEHIT:
"Der Ex-Freund von der Kerstin hat sie dann nicht in Ruhe gelassen. Er hat ihr immer wieder Drohungen geschickt. Sie ist daraufhin wieder zur Polizei gegangen und dann, weil er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen und sich nicht von ihr fern gehalten hat, ist er zwei Monate ins Gefängnis gegangen."

Datenverbrauch killt Klima

4k und Autoplay verheerend

Überfall am Kirtag

Zeugen gesucht

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt

Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

Tod beim Sex = Arbeitsunfall

Schräges Urteil in Frankreich

iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

Politiker zusammen im Bett

Kurz und Co. In Unterwäsche

Teufelsbaby in den USA!

Die Mutter ist schockiert