Stmk: Pseudo-Cop blamiert sich

(23.12.2014) Echt ungeschickt hat sich ein falscher Polizist aus dem Burgenland angestellt. Der 23-Jährige ist in der Nacht mit seinem Auto auf der A2 im Wechselgebiet unterwegs. Mit einer blauen Folie und einer Taschenlampe täuscht er Blaulicht vor und gibt sich gegenüber ausländischen Autofahrern als Polizist aus. So hebt er Geldbeträge zwischen 50 und 70 Euro ein. Bis er sich selbst ein Ei legt.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er hat den Autofahrern Quittungen ausgestellt. Dabei hat er allerdings auch die Rückseite einer alten Tankrechnung erwischt. Und auf dieser Rechnung ist sein eigenes Kennzeichen notiert gewesen. Somit hat die Polizei ihn natürlich ganz leicht ausforschen können.“

Ein Alkoholtest hat bei dem 23-Jährigen noch Stunden nach der Tat mehr als 1 Promille ergeben.

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule