Pullis für Pinguine! FOTO!

(14.02.2015) Ein 109-jähriger Mann zeigt der Welt, wie Tierschutz funktioniert. Alfred Date ist der älteste Australier und strickt Pullover für Pinguine. Der 109-Jährige folgt damit dem Aufruf der Stiftung ‚Pinguin Foundation‘. Die Pullover sind nicht nur ein modisches Accessoire, sondern sollen die Pinguine im Falle einer Öl-Katastrophe schützen. Denn durch das Öl verklebt das Gefieder und die Pinguine sterben. Bis zu 13 Stunden strickt der 109-Jährige mittlerweile täglich im Altersheim.

Mit dem Stricken angefangen hat er aber bereits vor sehr langer Zeit. Alfred Date erzählt im australischen Fernsehen:
“Meine Schwägerin fragte mich, ob ich einen Strampler für meinen Neffen stricken kann. Ich sagte ihr, dass sie mir nur die Wolle und die Stricknadeln besorgen soll und dann habe ich einfach gestrickt. Das ist mitterlweile 80 Jahre her.“

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar