Pullis für Pinguine! FOTO!

Ein 109-jähriger Mann zeigt der Welt, wie Tierschutz funktioniert. Alfred Date ist der älteste Australier und strickt Pullover für Pinguine. Der 109-Jährige folgt damit dem Aufruf der Stiftung ‚Pinguin Foundation‘. Die Pullover sind nicht nur ein modisches Accessoire, sondern sollen die Pinguine im Falle einer Öl-Katastrophe schützen. Denn durch das Öl verklebt das Gefieder und die Pinguine sterben. Bis zu 13 Stunden strickt der 109-Jährige mittlerweile täglich im Altersheim.

Mit dem Stricken angefangen hat er aber bereits vor sehr langer Zeit. Alfred Date erzählt im australischen Fernsehen:
“Meine Schwägerin fragte mich, ob ich einen Strampler für meinen Neffen stricken kann. Ich sagte ihr, dass sie mir nur die Wolle und die Stricknadeln besorgen soll und dann habe ich einfach gestrickt. Das ist mitterlweile 80 Jahre her.“

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da

Explosion im Mehrfamilienhaus

Mindestens 25 Verletzte

Horoskop sagt Gewalt voraus

„Blaue Flecken programmiert“

Sex-Attacke in Vorarlberg

Polizei hofft auf Zeugen

FPÖ vs. DAÖ: Wer wechselt?

Erinnerungen an BZÖ-Gründung

Bub (4) in Bank eingesperrt

Schräger Feuerwehreinsatz