Puppe löst Rettungseinsatz aus!

(21.12.2016) Krasser Fall aus Hudson im US-Bundesstaat New York: Die Polizei bricht ein Auto auf, um eine erfrierende Frau zu retten, es war aber eine Puppe!

Ein Mann entdeckt die mutmaßlich steifgefrorene Seniorin mit Atemmaske in dem Auto. Minus 13 Grad zeigt das Thermometer an. Das Auto ist mit Schnee überdeckt. Deshalb der Gedanke: Die Frau muss erfroren sein.

Alarmierte Polizisten schlagen das Fenster ein, um die Seniorin zu retten. Dann die Entdeckung, dass es doch nur eine Puppe ist! Ein Polizeisprecher sagt im US-TV:
"Die Puppe saß am Vordersitz und war angeschnallt. Das sah wirklich real aus. Das war entweder ein richtig geschmackloser Scherz oder der Besitzer hat sich nicht vorstellen können, dass die Puppe einen Alarm auslösen kann."

Später stellt sich heraus, dass der Autobesitzer als Medizin-Vertreter arbeitet und an der Puppe seine Produkte vorführt.

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland