Putzen ist für Männer zu gefährlich

(06.09.2017) Putzen ist für Männer zu gefährlich! Dieses Ergebnis einer aktuellen Studie aus Brüssel sorgt im Netz für äußerst unterhaltsame Diskussionen. Demnach sollten Männer im Haushalt nämlich lieber nicht helfen. Denn sie haben dabei ein deutlich höheres Verletzungs- und sogar Sterberisiko als Frauen. Gründe: Männer ergreifen weniger Vorsichtsmaßnahmen und unterschätzen die Gefahr von Chemikalien, die in Putzmitteln enthalten sind.

Zum einen ein hormonelles Problem. Das Testosteron macht Männer risikofreudiger, somit tun sie sich auch schneller weh. Interessant ist aber auch, dass Männer sich immer dann besonders ungeschickt anstellen, wenn auch eine Frau im Haushalt lebt. Psychologin Isabella Woldrich:
“Damit Männer etwas wirklich gut können, muss es sie interessieren und sie dürfen auch keine andere Wahl haben. Wenn ohnehin eine Frau da ist, stellen sich manche so ungeschickt an, dass ihnen die Partnerin die Arbeit lieber abnimmt.“

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer