3 Tage gefangen im Lift!

Im Haus eines Milliardärs!

Echt heftig! Drei Tage lang ist in New York eine Putzfrau im Aufzug eines Milliardärs festgesteckt.

Am Freitag hat Marites Fortaliza (53) im Anwesen einer reichen Familie in der Upper East Side in Manhattan saubergemacht und ist dabei im Lift zwischen zweitem und drittem Stock steckengeblieben. Das Problem dabei: Die Luxus-Familie ist zu der Zeit nicht mehr zu Hause gewesen, sondern über das Wochenende verreist!

Aus bislang unklaren Gründen hat Marites niemanden alarmieren können. Ihr ist keine andere Wahl geblieben, als ganze drei Tage lang einsam in dem Lift zu verharren und darauf zu hoffen, dass der Milliardär sie bald findet.

Gestern heißt es dann endlich FREIHEEEIT für die Putzfrau. Die Familie bemerkt schnell nach der Rückkehr vom Urlaub, dass der Aufzug nicht mehr funktioniert und alarmiert daraufhin die Feuerwehr. Diese hebelt die Türen des Lifts auf und rettet die Putzfrau. Marites wird dann völlig durstig und hungrig ins Krankenhaus gebracht. Sie befindet sich aber zum Glück in einem stabilen Zustand!

Die Putzfrau sei ein sehr geschätztes Mitglied der Milliardärsfamilie. Diese sei dankbar und erleichtert, dass es ihr den Umständen entsprechend gut gehe. Warum der Lift plötzlich versagt hatte, ist unklar und wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Was für ein Schrecken! In Zukunft wird sie den Lift im Haus wohl meiden.

Strache aus FPÖ ausgeschlossen

Es ist fix!

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da

Explosion im Mehrfamilienhaus

Mindestens 25 Verletzte

Horoskop sagt Gewalt voraus

„Blaue Flecken programmiert“

Sex-Attacke in Vorarlberg

Polizei hofft auf Zeugen

FPÖ vs. DAÖ: Wer wechselt?

Erinnerungen an BZÖ-Gründung