Queen-Begräbnis: Terrorgefahr?

Allerhöchste Sicherheitsstufe

(19.09.2022) Alarmstufe Rot in London! Heute findet in Großbritanniens Hauptstadt das Staatsbegräbnis der verstorbenen Queen statt. Ohne Zweifel das größte internationale Event seit Jahrzehnten. Britische Experten rechnen weltweit mit mehr als 4 Milliarden TV-Zusehern. In London selbst werden Staatsoberhäupter und Spitzenpolitiker aus aller Welt erwartet, die Sicherheitsvorkehrungen sind dementsprechend auf einem Maximum.

Und dennoch kann man Terroranschläge nie völlig ausschließen, warnt Terrorexperte Nicolas Stockhammer von der Donau-Uni Krems:
"Ich erinnere an die Anschläge beim Boston-Marathon. Auch damals waren die Sicherheitsvorkehrungen groß und dennoch ist es den Attentätern gelungen, die Bombe zu zünden. Wobei die Sicherheitsvorkehrungen heute in London sicher noch eine Dimension größer sind."

Solche Großereignisse sind für Terroristen leider hochattraktiv, so Stockhammer:
"Die ganze Welt schaut zu. Und wie schon Brian Jenkins gesagt hat, ist der Terrorismus in Wahrheit Theater. Es geht um die Zuschauer, die das sehen sollen, nicht um die Täter und Opfer."

(mc)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz