R. Kelly: Neues Sex-Video

Skandal weitet sich aus

(11.03.2019) Im Missbrauchsskandal rund um R. Kelly ist jetzt ein weiteres Video aufgetaucht. Es soll den Sänger beim sexuellen Missbrauch von Kindern zeigen. Ein Ehepaar habe den Film bei sich zu Hause in einer Kiste mit alten VHS-Kassetten gefunden, so Anwältin Gloria Allred, die mehrere mutmaßliche Opfer Kellys vertritt. Es ist bereits das dritte derartige Video. Die Anwältin ruft mögliche Besitzer weiterer Videos mit ähnlichen Aufnahmen auf, sich bei ihr oder der Polizei zu melden.

Der 52-Jährige R. Kelly wird des schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen beschuldigt. Betroffen sind vier Frauen, von denen drei zum Zeitpunkt der vorgeworfenen Taten noch minderjährig waren. Gegen den durch Hits wie "I Believe I Can Fly" bekannten Musiker werden bereits seit zwei Jahrzehnten immer wieder Missbrauchsvorwürfe laut. 2002 wurde Anklage gegen ihn wegen Kinderpornografie erhoben, doch er wurde sechs Jahre später freigesprochen.

Im Jänner wurde dann eine sechsteilige Dokumentarserie mit dem Titel "Surviving R. Kelly" ausgestrahlt. Darin wird ihm sexueller, seelischer und körperlicher Missbrauch von Mädchen und Frauen vorgeworfen.

Der Sänger befindet sich derzeit gegen Kaution auf freiem Fuß.

(APA / Red)

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker