Rache-Pornos: USA greifen hart durch

(08.10.2013)

Im Kampf gegen sogenannte Rache-Pornos im Internet greifen die USA jetzt hart durch! In Kalifornien drohen ab sofort hohe Geld- und sogar Gefängnisstrafen bei dieser Form des Cybermobbings. Immer öfter laden verlassene Männer Nacktfotos ihrer Ex im Internet hoch und zerstören so mit wenigen Klicks ihr Leben. Die Bilder landen auf speziellen Online-Portalen und sind weltweit abrufbar. Holly Jacobs wurde Opfer einer solchen Aktion. Sie bricht ihr Schweigen und erzählt in einem TV-Interview, wie ihr Ex-Freund ihr Leben zerstört hat:

„Er hat mit den Fotos meine email Adresse und die Adresse meiner Firma veröffentlicht. Ich habe Hass-Mails bekommen und hatte auch Angst, dass mich jemand körperlich attackieren könnte.“

Eisbär: Erste Gehversuche

Check dir die süßen Pics

So wenig Vögel wie nie

Winter viel zu mild

Diebesgut in Drau gefunden

Tresor samt Inhalt versenkt

Scheidung macht Kinder krank

Spiel nicht die heile Welt vor

Spätes Weihnachtswunder

6 Tage in Kälte überlebt

"Rapunzel" behält den Rekord

Inderin hat die längsten Haare

Herberge überflutet: 5 Tote

mit siedendem Wasser

Bus kracht in Stadtmauer

Vier Personen verletzt