Radfahrer im Plabutschtunnel

Mit Bike auf A9 verirrt

(12.09.2019) Autobahntunnel wegen eines Radfahrers gesperrt! Kuriose Szenen haben sich auf der A9 nördlich von Graz abgespielt. Weil sein Navi angeblich ausgefallen ist, hat sich ein 40-Jähriger mit seinem Fahrrad auf die Autobahn verirrt. Dort ist der Mann den Pannenstreifen entlang direkt in den 10 Kilometer langen Plabutschtunnel geradelt. Autofahrer haben Alarm geschlagen, der Tunnel ist gesperrt worden. Eine Polizeistreife hat den Radfahrer nach 5 Kilometern Tunnelfahrt gestoppt.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die Polizei hat den Mann mit dem Streifenwagen aus dem Tunnel gebracht, die Asfinag hat das Fahrrad nachgeliefert. Der 40-Jährige wird natürlich angezeigt.“

Der Radfahrer ist übrigens völlig nüchtern gewesen.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich