Radfahrer sticht Frau nieder

Horror-Attacke in Vorarlberg

(12.04.2021) Schreckliche Bluttat im Ländle! Eine Fußgängerin ist gestern Abend in Hard von einem Radfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer niedergestochen worden. Die Polizei hat den Mann wenig später auf einem Firmengelände festnehmen können. Es handelt sich um einen 24-jährigen Schweizer, der aber in Hard wohnt. Das 27-jährige Opfer ist mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, die Frau soll stabil sein.

Wolfgang Dür von der Polizei Vorarlberg:
"In einer ersten Einvernahme hat sich der Tatverdächtige grundsätzlich geständig gezeigt. Der Mann und das Opfer sollen sich aber nicht gekannt haben, es soll auch im Vorfeld der Attacke zu keinerlei Auseinandersetzung gekommen sein."

Die Polizei ersucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Personen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, sich beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133 / 80 3333 zu melden.

(mc)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken