Radfahrer sticht Frau nieder

Horror-Attacke in Vorarlberg

(12.04.2021) Schreckliche Bluttat im Ländle! Eine Fußgängerin ist gestern Abend in Hard von einem Radfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer niedergestochen worden. Die Polizei hat den Mann wenig später auf einem Firmengelände festnehmen können. Es handelt sich um einen 24-jährigen Schweizer, der aber in Hard wohnt. Das 27-jährige Opfer ist mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, die Frau soll stabil sein.

Wolfgang Dür von der Polizei Vorarlberg:
"In einer ersten Einvernahme hat sich der Tatverdächtige grundsätzlich geständig gezeigt. Der Mann und das Opfer sollen sich aber nicht gekannt haben, es soll auch im Vorfeld der Attacke zu keinerlei Auseinandersetzung gekommen sein."

Die Polizei ersucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Personen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, sich beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133 / 80 3333 zu melden.

(mc)

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3