Radioaktives Material im Keller

(15.10.2015) Fast sechs Jahrzehnte hat ein Tiroler in seinem Keller radioaktives Material aufbewahrt! Warum, ist noch immer unklar. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung finden Spezialisten der Polizei das Material in einem Einfamilienhaus im Bezirk Reutte. Die Strahlung hat etwa einen Meter weit gereicht, die Untersuchung des Materials läuft noch.

Claudia Thurner von der Tiroler Krone:
„Der 85-jährige Besitzer hat gesagt, er hat die Subtanz schon seit 1956. Die war in so kleinen, 5 cm langen Glasröhrchen und auch noch extra in einem Glasbehälter verwahrt. Für die Bevölkerung war das laut Polizei nicht gefährlich.“

Die ganze Story liest du auf krone.at.

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%