Radioaktives Material im Keller

(15.10.2015) Fast sechs Jahrzehnte hat ein Tiroler in seinem Keller radioaktives Material aufbewahrt! Warum, ist noch immer unklar. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung finden Spezialisten der Polizei das Material in einem Einfamilienhaus im Bezirk Reutte. Die Strahlung hat etwa einen Meter weit gereicht, die Untersuchung des Materials läuft noch.

Claudia Thurner von der Tiroler Krone:
„Der 85-jährige Besitzer hat gesagt, er hat die Subtanz schon seit 1956. Die war in so kleinen, 5 cm langen Glasröhrchen und auch noch extra in einem Glasbehälter verwahrt. Für die Bevölkerung war das laut Polizei nicht gefährlich.“

Die ganze Story liest du auf krone.at.

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"