Mysteriös: 30-Jähriger in Mur verschwunden

(29.07.2014) Rätselraten in Graz! Ein 30-jähriger Mann aus der Mongolei verschwindet nach einem Billardabend mit Freunden spurlos aus einem Lokal. Später entdecken die Freunde ihn, laut eigenen Angaben, wie er sich verzweifelt am Gestänge der Murinsel festklammert, aber von der Strömung mitgerissen wird.

Eva Molitschnig von der Steirerkrone:
“Jetzt stellt sich die Frage: Was ist dort passiert? Ist er hineingestürzt, war es eine Mutprobe oder gar ein Selbstmord, den er sich dann anders überlegt hat? Ob sich diese Frage je klären lassen wird, ist fraglich.“

Die Polizei tappt noch im Dunkeln, es sei noch nicht klar, ob der Mann gar in den Fluss gestoßen worden ist. Die Ermittlungen laufen.

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung

Väter bringen Töchter zur Welt

Geburt im Taxi

Hitzewarnung!

36 Grad und es wird noch heißer

Prozess um Pfusch-Spiralen!

Steirerin klagt

Eriksen: "Mir geht es gut"

Erste Grußbotschaft auf Insta

Kärnten: Lehrer angezeigt

Intim mit 17-Jähriger Schülerin?

Mordalarm in Kufstein

Tatverdächtiger will in Knast

Bub stirbt an Gehirnschwellung

nach Kochsalzlösung