Rätsel um Tod der kleinen Hannah

(18.12.2015) Tief sitzt der Schock in Kalwang in der Steiermark. Der Tod der kleinen Hannah sorgt für blankes Entsetzen. Das Mädchen, das im Jänner seinen dritten Geburtstag gefeiert hätte, soll ja in der Nacht auf gestern heimlich die Wohnung verlassen haben. Die Mutter bemerkt gegen Mitternacht die aufgesperrte Eingangstür. Drei Stunden später finden die Einsatzkräfte Hannah leblos im Liesingbach. Stundenlang kämpfen Ärzte um ihr Leben – leider vergeblich.

Wie das alles passieren konnte, wird jetzt ermittelt. Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Bis jetzt kann man nur sagen, dass das Mädchen den Weg gekannt hat. Sie ist dort jeden Tag mit ihrer Mutter spazieren gegangen. Warum sie die Wohnung verlassen hat, ist völlig unklar. Die Familie wird vom Kriseninterventionsteam betreut.“

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker