Rätsel um Tod der kleinen Hannah

(18.12.2015) Tief sitzt der Schock in Kalwang in der Steiermark. Der Tod der kleinen Hannah sorgt für blankes Entsetzen. Das Mädchen, das im Jänner seinen dritten Geburtstag gefeiert hätte, soll ja in der Nacht auf gestern heimlich die Wohnung verlassen haben. Die Mutter bemerkt gegen Mitternacht die aufgesperrte Eingangstür. Drei Stunden später finden die Einsatzkräfte Hannah leblos im Liesingbach. Stundenlang kämpfen Ärzte um ihr Leben – leider vergeblich.

Wie das alles passieren konnte, wird jetzt ermittelt. Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Bis jetzt kann man nur sagen, dass das Mädchen den Weg gekannt hat. Sie ist dort jeden Tag mit ihrer Mutter spazieren gegangen. Warum sie die Wohnung verlassen hat, ist völlig unklar. Die Familie wird vom Kriseninterventionsteam betreut.“

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten