Rätsel ums Fingerknacken gelöst

Endlich ist das Rätsel um das Fingerknacken gelöst! Forscher aus den USA und Frankreich haben nun herausgefunden, dass der Laut entsteht, weil in der Gelenksflüssigkeit mikroskopisch kleinen Blasen zerplatzen.

Schon länger bekannt ist, dass nicht alle Finger knacken können. Außerdem kann das Knacken erst nach etwa 20 Minuten wiederholt werden.

Die Behauptung, das Fingerknacken wäre schädlich, ist falsch, so Orthopäde Eduard Lanz: "Es ist überhaupt nicht gefährlich. Wenn es jemandem angenehm ist, soll er es machen. Es verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und ist kein Problem."

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

Achtung: E-Mail Betrugsmasche!

Polizei warnt User

Rauchverbot: Keine Ausnahme

Nachtgastro scheitert vor VfGH

Aniston: Erstes Insta-Pic

Es regnet Millionen Likes

Neuer Trend auf Pornhub

Keine Gesichter mehr

Fast blind durch Kontaktlinse

Hygiene: Sei nicht schlampig

Familie neun Jahre im Keller

Neue Details

Knast für Mafia-Waffenhändler

Kärntner belieferten Camorra