Rätsel ums Fingerknacken gelöst

(30.03.2018) Endlich ist das Rätsel um das Fingerknacken gelöst! Forscher aus den USA und Frankreich haben nun herausgefunden, dass der Laut entsteht, weil in der Gelenksflüssigkeit mikroskopisch kleinen Blasen zerplatzen.

Schon länger bekannt ist, dass nicht alle Finger knacken können. Außerdem kann das Knacken erst nach etwa 20 Minuten wiederholt werden.

Die Behauptung, das Fingerknacken wäre schädlich, ist falsch, so Orthopäde Eduard Lanz: "Es ist überhaupt nicht gefährlich. Wenn es jemandem angenehm ist, soll er es machen. Es verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und ist kein Problem."

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken