Räuber hatte es zu eilig

Etwas zu eilig hatte es ein Bankräuber in Klagenfurt. Der Unbekannte lauert in der Früh einer Angestellten des Geldinstituts auf. Er bedroht sie mit einer Pistole und fordert sie auf, Bank und Tresor aufzusperren. Doch plötzlich ergreift er die Flucht.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Es hat ihm offenbar zu lange gedauert. Es handelt sich doch um zwei Sicherheitstüren, der Weg zum Tresor ist auch noch zu berücksichtigen. Von ihm fehlt trotz sofortiger Alarmfahndung jede Spur.“

Zu viele fahren besoffen

Alkounfall-Rekord im Juli!

Bande prügelt 14-Jährige

Das Video ist schockierend!

Meer: Bakterien töten Urlauber

nach nur 8 Stunden

Wien: Kinder in WC gesperrt

Anzeige gegen Kindergarten

Navi-System Galileo: Ausfall!

Keine Signale

Mysteriöse Bissattacken

in Spanien!

Goalie hält Elfmeter

kurz darauf ist er tot

Irrer Raser auf Campingplatz

Urlauber niedergefahren