Rasierklingen in Hundeköder

(05.08.2015) Schock in Klagenfurt! Ein unbekannter Hundehasser hat Rasierklingen und Glassplitter in einem Wurststück versteckt und den Köder ausgelegt. Ein Hund wird während einer Gassi-Runde darauf aufmerksam und nimmt den Köder prompt ins Maul.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Der Hund hat das Wurststück zum Glück sofort ausgespuckt, dem Tier ist auch nichts passiert. Es sind allerdings in der Vergangenheit schon öfters solche Köder in Klagenfurt entdeckt worden. Die Polizei bitte um Hinweise, Tierschützer haben auch schon eine Ergreifungsprämie von 500 Euro ausgesetzt.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden