Rassismus im Internet nimmt zu!

(19.03.2014) Rassismus im Internet nimmt zu. Und vor allem auf Social Media Plattformen wie Youtube, Facebook oder Twitter finden sich zunehmend fremdenfeindliche Seiten oder Postings. Das zeigen jetzt aktuelle Untersuchungen in Österreich. Gehetzt wird bei uns gegen Ausländer allgemein und in den letzten Jahren verstärkt gegen Menschen anderer Religionen. Anonymität ist nur ein Grund, warum rassistische Inhalte in sozialen Medien zunehmen.

Der Linzer Soziologe Thomas Philipp:
"Genutzt wird das vor allem natürlich wegen der vielen Jugendlichen, die man hier ansprechen kann. Durch die hohe Interaktivität und den hohen Grad der Involvierung und weil es trotzdem ein sehr einfaches Medium ist zur Verbreitung rassistischer Ideologien."

Weil im Internet vieles anonym abläuft, haben die Behörden nur wenig Handhabe, die Verfasser zu identifizieren und dingfest zu machen.

Bei Tik Tok-Dreh überfahren

17-Jähriger in Tirol verletzt

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus