Rassismus im Internet nimmt zu!

(19.03.2014) Rassismus im Internet nimmt zu. Und vor allem auf Social Media Plattformen wie Youtube, Facebook oder Twitter finden sich zunehmend fremdenfeindliche Seiten oder Postings. Das zeigen jetzt aktuelle Untersuchungen in Österreich. Gehetzt wird bei uns gegen Ausländer allgemein und in den letzten Jahren verstärkt gegen Menschen anderer Religionen. Anonymität ist nur ein Grund, warum rassistische Inhalte in sozialen Medien zunehmen.

Der Linzer Soziologe Thomas Philipp:
"Genutzt wird das vor allem natürlich wegen der vielen Jugendlichen, die man hier ansprechen kann. Durch die hohe Interaktivität und den hohen Grad der Involvierung und weil es trotzdem ein sehr einfaches Medium ist zur Verbreitung rassistischer Ideologien."

Weil im Internet vieles anonym abläuft, haben die Behörden nur wenig Handhabe, die Verfasser zu identifizieren und dingfest zu machen.

Vorbei mit der Punsch-Saison?

Polizei kontrolliert stärker

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt