Raubüberfall auf Postamt

revolver waffe pistole 611

(15.03.2018) Was geht bloß in Laakirchen in Oberösterreich ab? Innerhalb weniger Monate wird dort das Postamt zweimal überfallen - zuerst Mitte Dezember und jetzt gestern Mittag! Ein schwarz-maskierter Täter stürmt die Post-Filiale und bedroht die Angestellten mit einer Pistole.

Johann Haginger von der Oberösterreich Krone:
"Der Täter hat Geld verlangt und die Beute dann in seine Jackentasche gestopft. Dann ist er mit einem silberfarbenen Auto, indem ein Fluchthelfer gewartet haben dürfte, entkommen."

Verletzt wurde zum Glück niemand. Der unbekannte Täter ist noch auf der Flucht. Auch der Räuber vom Dezember konnte bis heute nicht gefasst werden.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock