Flugzeug musste notlanden

wegen Rauch an Bord!

(06.08.2019) Dramatische Szenen in einem Flugzeug der British Airways. Am Montag ist der Airbus A321 im spanischen Valencia notgelandet, weil Rauch in der Kabine aufgetreten ist.

Die Maschine ist am Nachmittag am Londoner Flughafen Heathrow gestartet und sollte sicher im spanischen Valencia landen. Zehn Minuten vor der Ankunft hat sich dann aber in der Kabine des Flugzeugs Rauch gebildet. Die Passagiere konnten kaum atmen und sind in Panik geraten. Kinder haben geweint und Sauerstoffmasken sind von der Decke gefallen.

"Es gab kaum Informationen. Es war sehr beängstigend", zitiert das britische Nachrichtenportal "The Sun" einen Fluggast.

Einige haben diesen Albtraum in der Luft mit ihrem Smartphone festgehalten und sogar beängstigende Bilder auf Twitter gepostet.

Alle Passagiere sind zum Glück unverletzt von Bord gegangen. Allerdings hat man 19 Fluggäste mit einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt.

Was genau zu dieser starken Rauchentwicklung in der Kabine geführt hat, ist noch unklar.

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich