Rauchen: Regierung rudert zurück

Beim Thema Raucher-Steuer rudert die Regierung jetzt zurück!

Das allgemeine Rauchverbot in der Gastronomie soll ja bekanntlich gekippt werden.

Ein Satz im Kleingedruckten des Regierungsprogramms hat aber heute für einen Aufstand der Wirte gesorgt.

Rauchen: Regierung rudert zurück 2

Da steht: „Es wird eine Abgabe pro Verabreichungsplatz im Raucherbereich pro Monat eingeführt, dessen Einnahme für präventive Maßnahmen zu verwenden ist.“

Das bedeutet konkret: Wirte, die Rauchen erlauben, müssen eine Sondersteuer zahlen.

Als dies bekannt wurde, haben die Wirte mit heller Empörung reagiert.

Rauchen: Regierung rudert zurück 3

Nun nimmt die Koalition diese Pläne offenbar zurück. Aus dem Wirtschaftsministerium heißt es, dass es keine zusätzlichen Belastungen für Gastronomen geben soll. Die neue Steuer ist also vom Tisch.

Mario Pulker, Wirte-Vertreter in der Wirtschaftskammer zu KRONEHIT: “Das wäre kontraproduktiv gewesen. Ich habe mit den Entscheidungsträgern gesprochen. Bei denen war das Einsehen vorhanden.“

Wertkartenhandys

jetzt registrieren!

Hörbigers Polit-Aufreger

Dieses Video löst einen Shitstorm aus

Luftgitarre-WM entschieden

Amerikaner hat gewonnen. Motto: "Make Air, Not War"

Heb bei dieser Nummer nicht ab

Telefonbetrüger unterwegs

Taylor Swift nimmt neu auf!

Ihre früheren Alben

ÖVP: Kopftuchverbot

auch für Lehrerinnen!

Panda Yuan Yuan wird 20

Birthdayparty in Schönbrunn

Oldies bei Gruppensex erwischt

in einem Park!