Rauchpausen: Streitfaktor im Job

Rauchpausen sind ein Streitfaktor im Job. Das zeigt ein Online-Voting vom Jobportal karriere.at. Mehr als die Hälfte der Befragten sieht die Arbeitsunterbrechungen der Kollegen fürs Qualmen kritisch. Fast jeder Dritte ist allerdings überzeugt davon, dass Rauchen die Kreativität fördert und Besprechungszeit spart.

Eine gerechte Einteilung der Arbeitspausen sei wichtig, um Ärger im Büro zu vermeiden, sagt Christoph Weissenböck von karriere.at:
‚Es sollte auf keinen Fall erwartet werden, dass nichtrauchende Kollegen den ganzen Tag die Stellung halten und Telefondienst verrichten. Wenn mehrmals am Tag Rauchpausen gemacht werden, sollten auch Nichtraucher die Möglichkeit haben, auf einen Kaffee oder ein Glas Wasser mitzugehen.‘

Gibt’s bei dir im Büro Zoff zwischen Rauchern und Nichtrauchern oder sogar Ärger mit dem Chef? Sag‘ es und in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Fliegt Kurz aus Kanzleramt?

Polit-Thriller geht weiter

Niki Lauda tot

Große Trauer in Österreich

Kurz für Kickl-Entlassung

alle Updates findest du hier!

Wien: Mann niedergestochen

Bluttat in Parkanlage

Neugeborenes im Taxi vergessen

Einfach nur WTF!

Nach Schwarzenegger-Attacke

keine Anzeige!

Böhmermann: Countdown online

Neue Infos zu Strache-Video?

So reagiert das Netz

aufs Ibiza-Video!