Rauchverbot doch nicht fix?

Wirte ziehen vor VfGH

(04.07.2019) Ist das generelle Rauchverbot in seiner geplanten Form doch nicht so fix? Rund 700 Nachtgastro-Betreiber haben sich jetzt zusammengetan und wollen den Verfassungsgerichtshof einschalten. Es geht um die befürchtete Lärmbelästigung. Wenn tausende Discobesucher in der Nacht vor der Tür stehen, sind Klagen vorprogrammiert. Allein in Wien würden in einer durchschnittlichen Wochenend-Nacht rund 25.000 Menschen rauchend auf der Straße stehen.

Mit Unterstützung von Anrainern soll das Gesetz noch abgeändert werden, sagt Initiativen-Sprecher Stefan Ratzenberger:
"“So wie in Deutschland. Dort hat es auch ein sehr hartes Nichtrauchergesetz gegeben. Und schon nach kürzester Zeit ist in 13 Bundesländern zurückgerudert worden. Dort hat man dann zwischen 22 und 6 Uhr Früh Raucherräume zugelassen.“

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!