Jedes zweite Lokal rauchfrei

Noch 3 Monate bis zum Verbot

(05.08.2019) Die Hälfte aller Lokale in Österreich hat bereits auf Nichtraucherbetrieb umgestellt. Das zeigt eine aktuelle Umfrage rund drei Monate, bevor das generelle Rauchverbot in Kraft tritt. Besonders die Nachtgastronomie und allen voran die rund 500 Shisha-Bars sind aber am Verzweifeln. Noch immer sind keine Ausnahmeregelungen in Sicht. Das bedeutet, dass die Gäste vor der Tür rauchen müssen.

Und das wird heftig, kritisiert Mario Pulker, Obmann der Gastronomen in der Wirtschaftskammer:
"Die Anrainer werden wegen der Lärmbelästigung klagen, die Polizei wird im Dauereinsatz sein und die Betriebe werden schließlich zusperren müssen. Es geht hier nicht nur um die Existenz von Lokalbetreibern, es geht hier um viele Arbeitsplätze."

Doch keine Partei will das Thema jetzt im Wahlkampf anfassen, sagt Pulker:
"Da schweigen alle dazu. Keiner will sich die Finger verbrennen. Das geht aber nicht. Man kann nicht ein Gesetz mit solch riesigen Auswirkungen beschließen und dann nicht bereit sein, die dringend nötigen Reparaturmaßnahmen zu treffen. Die Wirte werden hier einfach im Stich gelassen."

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen