Raumstation außer Kontrolle

(22.09.2016) Gefährlich: Die chinesische Raumstation „Tiangong-1“ ist außer Kontrolle geraten. In rund einem Jahr könnten Trümmerteile auf die Erde stürzen. Wohin genau, weiß man nicht.

Die Raumstation war mehrere Jahre im Einsatz und wurde mittlerweile verlassen. Nachdem es schon längere Zeit derartige Spekulationen gibt, hat China nun zugegeben, dass man die Kontrolle über die Raumstation verloren hat.

Sie wird beim Eintritt in die Erdatmosphäre größtenteils verglühen. Trotzdem könnten aber auch bis zu 100 Kilogramm schwere Trümmer die Erde treffen. Nach den Regeln der Wahrscheinlichkeit wird dies in unbewohntem Gebiet oder auf dem Meer passieren. Gänzlich auszuschließen, ist aber nichts.

Seltener Schnappschuss

Heidi zeigt Tochter Lou

Mentale Probleme

Kit über schwere Zeiten

Kids & Smartphones: Alarm

Schon 5 Stunden täglich

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau