Raumstation außer Kontrolle

(22.09.2016) Gefährlich: Die chinesische Raumstation „Tiangong-1“ ist außer Kontrolle geraten. In rund einem Jahr könnten Trümmerteile auf die Erde stürzen. Wohin genau, weiß man nicht.

Die Raumstation war mehrere Jahre im Einsatz und wurde mittlerweile verlassen. Nachdem es schon längere Zeit derartige Spekulationen gibt, hat China nun zugegeben, dass man die Kontrolle über die Raumstation verloren hat.

Sie wird beim Eintritt in die Erdatmosphäre größtenteils verglühen. Trotzdem könnten aber auch bis zu 100 Kilogramm schwere Trümmer die Erde treffen. Nach den Regeln der Wahrscheinlichkeit wird dies in unbewohntem Gebiet oder auf dem Meer passieren. Gänzlich auszuschließen, ist aber nichts.

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!