Rax-Brand-Ursprung geklärt

Wohl bei Lagerfeuerplatz

(01.11.2021) Rund eine Woche nach dem Ausbruch des Waldbrands in Reichenau an der Rax haben die Brandermittler den wahrscheinlichen Ursprungsort des Flammeninfernos gefunden!

Mittels Videoauswertung hat man einen Aussichtsplatz, an dem in der Vergangenheit immer wieder illegale Lagerfeuer entfacht worden sind als Ausgangspunkt ausgemacht. Es wird vermutet, dass auch an dem Tag des Ausbruchs des verheerenden Brands dort gezündelt worden ist. Auf den Videokameras ist zu sehen, dass die ersten Rauchsäulen genau in der Nähe des Aussichtspunktes aufgetaucht sind. Es könnte also wieder jemand ein illegales Lagerfeuer gemacht haben, oder achtlos eine Zigarette weggeworfen haben.

Auch am heutigen Montag sind wieder 600 Helfer und 111 Fahrzeugen und Fluggeräte im Einsatz.Mittlerweile zeigt man sich zuversichtlich, dass man die Lage in den nächsten Tagen in den Griff bekommt. Auch der angekündigte Wetterumschwung mit Niederschlägen macht Hoffnung.

(FJ)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt bald auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach