Aktion Scharf bei Friseuren

Kontrolle: Abstand, Maske, Test

(17.02.2021) Aktion Scharf bei den Wiener Friseuren! Die Gruppe Sofortmaßnahmen hat jetzt gleich 48 Friseurläden in der Bundeshauptstadt kontrolliert. Dabei wurde auf die Einhaltung der Abstands- und Maskenregeln und natürlich auch auf die negativen Corona-Tests der Kundschaft geachtet. Das Ergebnis: Neun Anzeigen und sieben Organmandate.

Einsatzleiter Walter Hillerer:
"Es hat kein einziges Horrorszenario gegeben, bei dem der Laden völlig überfüllt gewesen wäre. Es hat ein paar Abstandsprobleme gegeben und vereinzelt haben auch die negativen Tests gefehlt. Es hat sich aber wirklich in Grenzen gehalten."

Einige der schwarzen Schafe haben versucht sich herauszureden, so Hillerer:
"Wenn jemand keine Maske getragen hat, hört man halt immer, dass gerade der Bart gestutzt worden ist. Da muss man dann mit Fingerspitzengefühl vorgehen."

(mc)

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England

Hitzewelle in Italien

Spitzenwerte von bis zu 34 Grad

Kein 3G bei Einreise nach Ö.!

Seit Mitternacht

Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

EU kündigt Vertrag mit Valneva

Kein österr. Totimpfstoff!

Städte ‚dimmen‘ Straßenlaternen!

Wegen hoher Energiepreise

OÖ: Fliegender Opa unverletzt!

78-Jähriger Paragleiter in Baum