Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

(25.09.2021) Die persönliche Erklärung von FPÖ-Chef Herbert Kickl schlägt weiter Wellen!

Am Freitag Vormittag hält Kickl ja eine Pressekonferenz ab und beweist medienwirksam mit einem Video, dass er weder geimpft, noch genesen ist. Sein Blutbefund weist nämlich keine Antikörper auf! Wir haben berichtet!

Die ÖVP fordert eine notarielle Bestätigung des Testergebnisses! Vizekanzler Werner Kogler bezeichnet es als einen "kranken Vorgang, wenn man stolz darauf ist, ungeimpft zu sein".

Auch die Reaktion aus der Gesundheitsbranche lässt sich lange auf sich warten! Gerry Foitik vom Roten Kreuz etwa, twittert:

Lungenfacharzt und Leiter der Covid-Station in Wien-Floridsdorf, Arschang Valipour bezeichnet diese Kampagne, wie er sie nennt als "fast schon geschmacklos".

Er sagt im Puls24 Interview:

Was für mich nicht nachvollziehbar ist und das ist für mich fast schon bisschen geschmacklos. Dass wir in einer Pandemie, wo wir alleine in Österreich zehntausende Infektionen hatten, wo 80 bis 90 Prozent der Patientinnen und Patienten nicht geimpft sind. Daraus dann eine medienwirksame Kampagne zu machen. Das finde ich problematisch! Es ist wichtig darauf hinzuweisen wie gut und wirksam diese Impfung ist. Wohlgemerkt, muss man beides machen. Über die guten Wirkungen der Impfungen aufklären, bei denen wo Unsicherheit besteht, und gleichzeitig über etwaige Impfnebenwirkungen zu sprechen.

(TH)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft