Real-Life Ken verfault die Nase

(15.04.2016) Dem menschlichen Ken sterben gerade seine Körperteile ab. 42 Beauty-OPs hat der gebürtige Brasilianer Rodrigo Alves an sich durchführen lassen, um so auszusehen wie Ken von Barbie. Jetzt bekommt er von seinem Körper die Rechnung dafür präsentiert: Eine Nekrose lässt gerade sein Gewebe verfaulen. In Alves Nase klafft sogar bereits ein Loch. Sein Nasenrücken wird vom Körper abgestoßen.

Das kann passieren, wenn bei der OP künstliche Teile verwendet werden, sagt Beauty-Doc Alexander Siegl:
"Fremdkörper erhöhen das Risiko, dass es zu einer Infektion oder zu einer Reaktion des Körpers auf diesen Fremdkörper kommt. Da besteht immer die Gefahr, dass diese Fremdkörper den Weg nach außen suchen, also etwa durch die Haut perforieren oder nicht an dem Platz bleiben, an dem sie eigentlich platziert wurden."

Ärzte kämpfen gerade nicht nur um Alves Nase, sondern gleichzeitig auch um sein Leben.

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte