Registrierkassen-Pflicht: Rebellion?

(03.03.2016) Ist das der Auftakt zur großen Rebellion gegen die ungeliebte Registrierkassenpflicht? Drei steirische Kleinunternehmer sind jetzt tatsächlich vor den Verfassungsgerichtshof gezogen. Noch im März soll darüber entschieden werden, ob die Registrierkassenpflicht den Mini-Betrieben wirklich zumutbar ist. Seit 1. Jänner muss ja dem Kunden bei jedem noch so kleinen Kauf ein Kassenbon ausgehändigt werden. Die meisten User finden das Gesetz lächerlich und haben Mitleid mit den Unternehmern.

Unterstützt werden die Kläger auch von der steirischen Wirtschaftskammer. Präsident Josef Herk:
“Man denke ja nur mal an einen Bäcker, der direkt aus dem Lieferwagen heraus Gebäck verkauft. Für jede einzelne Semmel muss er einen Beleg aushändigen. Das ist doch ein Wahnsinn. Wir haben aber auch eine Schmuckdesignerin und den Betreiber einer Grillhendlstation dabei. Das Gericht muss klären, ob diese Pflicht solchen Unternehmern wirklich zumutbar ist.

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"