Rechtsextreme stören Univorlesung

(10.06.2016) An der Uni Klagenfurt herrscht noch immer Entsetzen über die rechtsextreme Störaktion während einer Univorlesung. Eine Gruppe der “Identitären“ ist ja verkleidet in den Hörsaal eingedrungen und hat lautstark ein Zuwanderungsstopp gefordert. Zudem haben die Männer ein riesiges Transparent mit der Aufschrift „Integration ist eine Lüge“ enthüllt.

Beim Verlassen des Hörsaals schlagen sie Uni-Rektor Oliver Vitouch auch noch in den Bauch. Der bleibt zum Glück unverletzt, zeigt sich im KRONEHIT-Interview aber entsetzt:
“Das war eine ganz erbärmliche Aktion, wir werden uns davon aber sicher nicht einschüchtern lassen. Wir werden notfalls auch die Sicherheit an der Uni erhöhen, damit sich solche Vorfälle nicht wiederholen.“

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus