Rechtsextreme stören Univorlesung

(10.06.2016) An der Uni Klagenfurt herrscht noch immer Entsetzen über die rechtsextreme Störaktion während einer Univorlesung. Eine Gruppe der “Identitären“ ist ja verkleidet in den Hörsaal eingedrungen und hat lautstark ein Zuwanderungsstopp gefordert. Zudem haben die Männer ein riesiges Transparent mit der Aufschrift „Integration ist eine Lüge“ enthüllt.

Beim Verlassen des Hörsaals schlagen sie Uni-Rektor Oliver Vitouch auch noch in den Bauch. Der bleibt zum Glück unverletzt, zeigt sich im KRONEHIT-Interview aber entsetzt:
“Das war eine ganz erbärmliche Aktion, wir werden uns davon aber sicher nicht einschüchtern lassen. Wir werden notfalls auch die Sicherheit an der Uni erhöhen, damit sich solche Vorfälle nicht wiederholen.“

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%

NÖ: 2-Jährige stürzt in Pool

Wurde sofort reanimiert!

Corona: Check von Kläranlagen

Welle ist deutlich größer!

Ben Stiller bei Selenskyj!

Filmstar: 'Du bist mein Held'

Skandal in AMA-Mastbetrieb

Entsetzen über Ekelbilder