Rechtsextreme stören Univorlesung

Faust Gewalt Frau 611

(10.06.2016) An der Uni Klagenfurt herrscht noch immer Entsetzen über die rechtsextreme Störaktion während einer Univorlesung. Eine Gruppe der “Identitären“ ist ja verkleidet in den Hörsaal eingedrungen und hat lautstark ein Zuwanderungsstopp gefordert. Zudem haben die Männer ein riesiges Transparent mit der Aufschrift „Integration ist eine Lüge“ enthüllt.

Beim Verlassen des Hörsaals schlagen sie Uni-Rektor Oliver Vitouch auch noch in den Bauch. Der bleibt zum Glück unverletzt, zeigt sich im KRONEHIT-Interview aber entsetzt:
“Das war eine ganz erbärmliche Aktion, wir werden uns davon aber sicher nicht einschüchtern lassen. Wir werden notfalls auch die Sicherheit an der Uni erhöhen, damit sich solche Vorfälle nicht wiederholen.“

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt