Regierung wartet: 'Unverantwortlich'

CoV-Beratungen erst am Freitag

(18.11.2021) Kann man bei solchen Infektionszahlen wirklich noch abwarten? Obwohl es gestern mehr als 14.400 Neuinfektionen in Österreich gegeben hat und die Spitäler in Salzburg und Oberösterreich kurz vor dem Kollaps stehen, zögert die Regierung Maßnahmen-Verschärfungen hinaus. Erst morgen nach der Landeshauptleute-Konferenz sei frühestens mit Entscheidungen zu rechnen und das sorgt im Gesundheitssektor für Entsetzen.

Auch bei Patientenanwalt Gerald Bachinger:
"Ich denke es wird jetzt wirklich unverantwortlich. Jeder Tag zählt, jedes Abwarten führt dazu, dass sich die Situation massiv verschärft. Das wird dazu führen, dass dann Akutmaßnahmen gesetzt werden müssen, die uns wahrscheinlich alle überfordern."

(mc)

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022

Den Wirten reicht's!

Sie wollen aufsperren