Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal

(24.01.2020) Einige Mitglieder der türkis-grünen Bundesregierung werden nächste Woche ein zweites Mal angelobt. Grund dafür ist die Neuverteilung einiger Ressorts.

Bei der ersten Angelobung galt noch die Ressortverteilung der alten Regierung. In der Zwischenzeit wurde das Bundesministeriengesetz geändert, nun gilt eine neue Ressortverteilung. So kam etwa die Arbeit zum Familienministerium, die Umwelt wandert vom Landwirtschaftsressort ins Verkehrsministerium, der Zivildienst vom Innen- ins Landwirtschaftsministerium.

Das bedeutet: Neun Minister und Staatssekretäre müssen nächsten Mittwoch noch einmal zu Bundespräsident Alexander Van der Bellen in die Hofburg. Er wird sie zuerst ihres alten Amtes entheben und dann neuerlich angeloben.

Betroffen davon sind Vizekanzler Werner Kogler sowie die Minister Elisabeth Köstinger, Alexander Schallenberg, Christine Aschbacher, Rudi Anschober, Leonore Gewessler, Alma Zadic und die Staatssekretäre Magnus Brunner und Ulrike Lunacek.

(APA/gs)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los