Reh in Wohnung verirrt

von Polizei gerettet

(17.04.2020) Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Niederösterreich! Beamte der Polizeiinspektion Krems an der Donau sind am Mittwoch von der Landesleitzentrale informiert worden, dass sich ein Reh in einer Wohnung befindet. Die Polizisten haben das völlig erschöpft liegende Tier schließlich im Vorraum der Wohnung vorgefunden.

Wie kommt es dahin? Das Reh ist zuvor offensichtlich verschreckt durch das Stadtgebiet von Krems-Stein gelaufen und hat dabei durch die offenstehende Wohnungstür Zuflucht gesucht. Ein Beamter, der auch Jäger ist, konnte das Reh an den Läufen im Vorraum erfassen und hat sich dieses über seinen Nacken bzw. seine Schultern gehängt.

So konnte der Beamte das unverletzte Reh abtransportieren und zu Fuß wegtragen. Im Bereich vom Goldberg hat der Polizist das Tier abgesetzt und das Reh ist in Richtung eines Waldstückes davongelaufen.

(mt)

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind

Clown attackiert Passantin

in Wien!