Rehe mitten in Lignano

Tiere spazieren durch Geisterort

(03.04.2020) Dort wo normalerweise im Frühjahr lautstark gefeiert wird, gehen jetzt die Waldtiere spazieren. Mitten im beliebten italienischen Badeort Lignano sind jetzt mehrere Rehe gesichtet worden. Die extrem scheuen Tiere haben es sich in den geschlossenen Hotelanlagen gemütlich gemacht. Lignano gleicht ja wegen der strengen Corona-Maßnahmen momentan einer Geisterstadt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Die Rehe gehen wirklich mitten im Ort über die Straßen, sie fühlen sich dort momentan offenbar sehr wohl. Es zeigt halt, dass die Wildnis jetzt quasi in den Tourismusort einkehrt.“

Bilder der Lignano-Rehe und alle Infos findest du auf krone.at

(mc)

Trump verweigert Aussage

Ermittlungen zu Geschäftspraktiken

Beim 12. Mal geschnappt

Duo hinterlässt enormen Schaden

Hund stößt Herrchen von Berg

Wegen Leine stürzen beide ab

200 Alpengletscher verschwunden

Seit Ende des 19. Jahrhunderts

Schnaderbeck und Makas

ÖFB-Duo beenden Karriere

Schlepper in Wien entlarvt!

Verfolgungsjagd mit Schüssen

Tödlicher Rasenmäher-Streit

Mann in USA angeklagt

Marie und Paul an der Spitze

Babynamen-Ranking 2021 ist da!