Reiterin durch Schnur verletzt

(23.05.2018) Heftig! Nach der äußerst gefährlichen Drahtfalle für Mountainbiker im oberösterreichischen Bezirk Braunau, wird nun ein ähnlicher Fall aus Niederösterreich bekannt. Sonntagnachmittag wird eine Reiterin im Bezirk Mödling beim Ausritt schwer verletzt.

Im Wienerwald bei Gaaden dürfte eine kaum sichtbare Schnur in Kopfhöhe über einen Waldweg gespannt worden sein. Die 50-jährige Reiterin erleidet Abschürfungen sowie Blutergüsse im Gesicht und am Hals. Nun ermittelt die Polizei.

Christoph Weißgram von der Niederösterreich Krone:
"Wenn Freizeitsportler in freier Natur unterwegs sind, kommt es immer wieder zu Konflikten. Einerseits zwischen Spaziergängern und Reitern bzw. Mountainbikern. Andererseits sind auch Jäger nicht immer sehr Glück darüber, wenn in ihren Revieren Sport getrieben wird. Aber in diesem konkreten Fall gibt es noch keine Hinweise auf einen Täter."

Alle Details checkst du dir in der heutigen Niederösterreich Krone und auf krone.at!

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres