Rekordanstieg: Neuinfektionen

weltweit!

(22.09.2020) Keine guten News: Es gibt einen Rekordwert an weltweiten Corona-Neuinfektionen! Das Coronavirus breitet sich derzeit weltweit immer schneller aus, betroffen ist von dieser Entwicklung vor allem Europa. Heftig: In der letzten Woche sind weltweit fast zwei Millionen Neuinfektionen registriert worden und damit so viele wie nie zuvor, teilt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) heute mit. Vor allem in Europa sind sowohl die Infektions- als auch die Todeszahlen nach oben gestiegen.

Der WHO-Statistik zufolge wurden in der letzten Woche weltweit 1.998.897 neue Corona-Fälle registriert. Da ist ein Anstieg um sechs Prozent gegenüber der Vorwoche und "die höchst Zahl an registrierten Fällen innerhalb einer Woche seit Beginn der Epidemie" Ende vergangenen Jahres in China. In Europa haben die Neuinfektionen exponentiell um elf Prozent zugenommen, in Afrika sind sie laut den gemeldeten Zahlen um zwölf Prozent zurückgegangen.

Viele Länder verschärfen die Maßnahmen: Der britische Regierungschef Boris Johnson will heute ein neues Maßnahmenpaket präsentieren. In ganz England sollen alle Restaurants, Pubs und Bars um 22.00 Uhr schließen müssen. Pläne für die Öffnung von Fußballstadien für die Fans ab 1. Oktober sollen vorerst auf Eis gelegt werden.

Auch bei uns sollen zumindest im Westen des Landes Restaurants früher schließen müssen. Ab Freitag wird die Sperrstunde auf 22.00 Uhr vorgezogen, kündigten die Bundesländer Vorarlberg, Tirol und Salzburg an.

In Spanien ist besonders Madrid heftig von dem Virus betroffen. Gesundheitsminister Salvador Illa hat alle Hauptstadtbewohner zu erhöhter Vorsicht aufgerufen. Jeder muss seine Kontakte und seinen Bewegungsradius auf ein Minimum beschränken.

(mt/apa)

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen