Rekrut stiehlt Sturmgewehr

Bundesheer3 611

Riesenaufregung in der Bundesheerkaserne St. Michael in der Obersteiermark. Ein 19-jähriger Rekrut findet sein Sturmgewehr, das er eigentlich sicher im Spind versperrt hatte, plötzlich nicht mehr. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf den 18-jährigen Zimmerkollegen des Rekruten. Bei der Einvernahme zeigt sich der Bursche geständig. Er hätte unbedingt ein Sturmgewehr privat „besitzen“ wollen und es darum aus dem Spind gestohlen. Auch scharfe Munition hat er bei Heeres-Schießübungen mitgehen lassen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Waffe und Munition sind sichergestellt worden. Der Bursche ist derzeit in der Kaserne. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Was ihm droht, ist derzeit noch unklar.“

43 Jahre Altersunterschied!

Mädchen (19) will jetzt Baby

Mit 25 Kugeln erschossen

Rassismusvorwürfe

Bewaffneter Überfall in Tirol

auf einen Supermarkt

Nutella-Produktion steht still

Oh nooo!

Piercing wird fast zum Killer

jetzt sitzt Frau im Rollstuhl

Freundin duscht alle 10 Tage

Hilferuf auf Reddit