Restaurant verrechnet Zeit

Nicht die Speisen

(19.10.2021) Ich hab doch keine Zeit! Diesen Satz kannst du künftig aus deinem Vokabular streichen. Denn im neuen Restaurant „ZeitRAUM“ zahlst du nicht die Gerichte. Du zahlst ausschließlich die verbrachte Zeit. Das kommt vor allem den Genießern zugute.

Haubenkoch Stefan Eder und seine Frau haben in der Steiermark ein Fine-Dining-Restaurant mit einer neuen Zeit-Rechnung eröffnet. Denn bei ihnen zahlt man immer den selben Preis, bleibt aber so lange wie man Lust hat. Für das Ehepaar ist „Zeit“ das wichtigste Gut und das wollen sie auch mit ihren Gästen teilen. Serviert werden 7-Gänge und bei jedem ist ein Nachschlag möglich. Selbstverständlich ist das Ganze nicht umsonst. Man muss für den langen Abend gute 130 Euro auf den Tisch legen, wird dafür aber kulinarisch verwöhnt. Ein gutes Jahr hat die Fertigstellung in den Räumlichkeiten des „Wilden Eder“ gedauert. Stefan Eder ist erleichtert und meint, dass die Resonanz bis jetzt sehr positiv ausfällt.

Geöffnet ist das Restaurant immer Montag, Freitag und Samstag (ab 18 Uhr), eine Reservierung wird empfohlen.

(NB)

Großer Lockdown-Gipfel!

++LIVE STREAM zur PK++

Schnipp, Schnapp, Locken ab!

Gottschalk mit neuer Frisur

Top 10 Emojis 2021

und der Sieger ist ...?

Harry Potter Premiere

Saga geht in eine neue Runde

Starke Frauen

Langer Ringfinger=mehr Kraft

Lockdown-Aus: Arzt nicht happy

Für Intensivstationen zu früh

Haustiere zu Xmas? Nein!

Lockdown sorgt für Boom

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive