Rettende Landung: Reisende wütend

flugzeug fliegt sonnenuntergang 611

(12.12.2016) Ein Vorfall in einem Ferienflieger der Airline Condor von München in die Dominikanische Republik sorgt für Empörung in den Sozialen Netzwerken.

Ein Mann erleidet letzte Woche an Bord des Flugzeugs einen Schlaganfall. Damit er möglichst schnell ins Spital gebracht werden kann, legt der Flieger in Neufundland eine Zwischenlandung ein.

Einige Passagiere reagieren unglaublich. Sie werden wegen der entstehenden Verspätung wütend, beschimpfen die Flugbegleiter und behindern die Rettungsaktion. Einige beschweren sich, weil sie ihr Abendessen im Ferienhotel versäumen werden.

Eine Journalistin, die ebenfalls an Bord war, hat den Fall jetzt auf Facebook öffentlich gemacht. Die Passagiere ernten für ihr Verhalten viel Kritik. Scroll runter für das Posting!

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich