Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand

(30.07.2021) Hunde, gerade jetzt in den Sommermonaten, in überhitzten Autos zurückzulassen, ist absolut keine gute Idee. Trotzdem dürfte genau das ein Pärchen im Alter von 40 und 45 Jahren im Bezirk Voitsbach in der Steiermark gemacht haben. Passanten haben die Einsatzkräfte alarmiert, berichtet Heimo Kohlbacher von der steirischen Polizei:

"In weiterer Folge ist die zuständige Polizeiinspektion Voitsberg zu diesem Ort der Anzeige gefahren und hat dort, auf diesem Parkplatz in unmittelbarer Nähe zu einem Einkaufszentrum, tatsächlich den Hund - in diesem Fahrzeug eingesperrt - vorgefunden", so Kohlbacher von der steirischen Polizei.

Im Beisein einer Tierärztin sowie Mitarbeitern eines Tierheims haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Seitenscheibe des Autos eingeschlagen, um den Hund zu retten. Der war zu diesem Zeitpunkt bereits in einem sehr kritischen Zustand. Die Fahrzeugbesitzer werden wegen Verdachts der Tierquälerei angezeigt.

(jf)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes