Rettung für Kasperl, Pezi und Co.

(04.09.2018) Gibt es jetzt die Rettung für Kasperl, Pezi und Co.? Gestern ist ja bekannt geworden, dass uns die beliebten Handpuppen das letzte Mal im April 2019 zum Lachen bringen werden, denn Theaterdirektor Manfred Müller geht in Pension. Ein riesen Schock für viele Fans. Aber Roncalli-Direktor Bernhard Paul könnte ein Ende des Puppenspiels verhindern. Markus Strobl vom Zirkus Roncalli:

"Kasperl und Pezi gehören zu Wien wie der Prater oder der Zirkus Roncalli. Aber jetzt müssen wir erst einmal Kontakt aufnehmen. Gestern hat Herr Paul davon erfahren und gesagt, dass er wirklich großes Interesse hat. Sobald wir in Wien sind werden wir uns darum kümmern und Schritte einleiten, aber verschwinden dürfen Kasperl und Pezi auf keinen Fall. Da werden wir uns noch eine gute Lösung für alle Wiener überlegen!"

Oder: Fischsterben

Ursache weiter unklar

Scheidung bei Klitschkos

Nach 26 Jahren Ehe

Katrin Beierl hat Schlaganfall

Bob-Star: "Ich bin raus"

4-Jähriger überrollt

Von Straßenwalze getötet

Leiche im Koffer

Nach Versteigerung entdeckt

Explosionen auf der Krim

Russische Badegäste fliehen

11-Jährige stürzt ab

NÖ: 15 Meter über Felswand

Waldbrände in Europa

Rimini, Sizilien, Portugal