Rettung für Kasperl, Pezi und Co.

(04.09.2018) Gibt es jetzt die Rettung für Kasperl, Pezi und Co.? Gestern ist ja bekannt geworden, dass uns die beliebten Handpuppen das letzte Mal im April 2019 zum Lachen bringen werden, denn Theaterdirektor Manfred Müller geht in Pension. Ein riesen Schock für viele Fans. Aber Roncalli-Direktor Bernhard Paul könnte ein Ende des Puppenspiels verhindern. Markus Strobl vom Zirkus Roncalli:

"Kasperl und Pezi gehören zu Wien wie der Prater oder der Zirkus Roncalli. Aber jetzt müssen wir erst einmal Kontakt aufnehmen. Gestern hat Herr Paul davon erfahren und gesagt, dass er wirklich großes Interesse hat. Sobald wir in Wien sind werden wir uns darum kümmern und Schritte einleiten, aber verschwinden dürfen Kasperl und Pezi auf keinen Fall. Da werden wir uns noch eine gute Lösung für alle Wiener überlegen!"

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen