Rettungsgasse: Videoüberwachung kommt nicht

(09.09.2013) (09.09.2013) Die umstrittene Videoüberwachung der Rettungsgasse kommt nicht! Die SPÖ-Pläne scheitern am ‚NEIN‘ des Koalitionspartners ÖVP. Das meldet der Kurier heute. Die Überwachung sei überzogen, heißt es aus den Reihen der Schwarzen. Eine vergeben Chance, heißt es von Verkehrsexperten. Thomas Woitsch vom Autofahrerklub ARBÖ:

"Wäre eine sehr, sehr gute Idee gewesen. Das hat nichts mit einem Überwachungsstaat zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass es sehr viele schwarze Schafe gibt, die die gebildetete Rettungsgasse dazu nützen, einfach schneller durchzukommen. Da hätte volle Härte kein Problem für uns bedeutet."

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal

Strache-Rede: Wirbel um Song

Opus prüft rechtliche Schritte

China baut Spital in 10 Tagen

Krasser Plan