Rettungsgasse: Videoüberwachung kommt nicht

(09.09.2013) (09.09.2013) Die umstrittene Videoüberwachung der Rettungsgasse kommt nicht! Die SPÖ-Pläne scheitern am ‚NEIN‘ des Koalitionspartners ÖVP. Das meldet der Kurier heute. Die Überwachung sei überzogen, heißt es aus den Reihen der Schwarzen. Eine vergeben Chance, heißt es von Verkehrsexperten. Thomas Woitsch vom Autofahrerklub ARBÖ:

"Wäre eine sehr, sehr gute Idee gewesen. Das hat nichts mit einem Überwachungsstaat zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass es sehr viele schwarze Schafe gibt, die die gebildetete Rettungsgasse dazu nützen, einfach schneller durchzukommen. Da hätte volle Härte kein Problem für uns bedeutet."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden