Rettungsgasse: Videoüberwachung kommt nicht

(09.09.2013) (09.09.2013) Die umstrittene Videoüberwachung der Rettungsgasse kommt nicht! Die SPÖ-Pläne scheitern am ‚NEIN‘ des Koalitionspartners ÖVP. Das meldet der Kurier heute. Die Überwachung sei überzogen, heißt es aus den Reihen der Schwarzen. Eine vergeben Chance, heißt es von Verkehrsexperten. Thomas Woitsch vom Autofahrerklub ARBÖ:

"Wäre eine sehr, sehr gute Idee gewesen. Das hat nichts mit einem Überwachungsstaat zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass es sehr viele schwarze Schafe gibt, die die gebildetete Rettungsgasse dazu nützen, einfach schneller durchzukommen. Da hätte volle Härte kein Problem für uns bedeutet."

keine Funkstille mehr?

Meghan spendet Queen Trost

Welpe lässt Herzen schmelzen

wird zum TikTok-Star

Frau tot in Wohnung

Mordalarm in NÖ

Begeisterung um Blauwal Wally

galt als ausgestorben!

Frau verprügelt Autodieb

Selbstjustiz in Linz

Österreich sperrt auf

Regierung präsentiert Pläne

Ausreisetestpflicht Tirol

bis 5.Mai verlängert

Treibhausgase halbieren

Bidens Rolle beim Klimagipfel