Rettungsgasse: Videoüberwachung kommt nicht

(09.09.2013) (09.09.2013) Die umstrittene Videoüberwachung der Rettungsgasse kommt nicht! Die SPÖ-Pläne scheitern am ‚NEIN‘ des Koalitionspartners ÖVP. Das meldet der Kurier heute. Die Überwachung sei überzogen, heißt es aus den Reihen der Schwarzen. Eine vergeben Chance, heißt es von Verkehrsexperten. Thomas Woitsch vom Autofahrerklub ARBÖ:

"Wäre eine sehr, sehr gute Idee gewesen. Das hat nichts mit einem Überwachungsstaat zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass es sehr viele schwarze Schafe gibt, die die gebildetete Rettungsgasse dazu nützen, einfach schneller durchzukommen. Da hätte volle Härte kein Problem für uns bedeutet."

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

Bluttat in Wien Donaustadt

Streichelschafe geschlachtet

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!