Junge Blaue wollen Wahlpflicht

(01.10.2013) Nichtwähler sollen bestraft werden. Das fordert nun der Ring Freiheitlicher Jugend im Burgenland. Der FPÖ-Nachwuchs zeigt sich über die extrem niedrige Wahlbeteiligung besorgt und sucht nach schnellen Lösungen. Die Wiedereinführung der Wahlpflicht wäre demnach ein taugliches Mittel. Wer nicht wählen geht, soll 40 Euro zahlen, so der Vorschlag. Werner Wassicek, Landesobmann des RFJ Burgenland:

„Auch in Belgien oder Australien gibt es die Wahlpflicht. 40 Euro tun nicht weh, sollten aber Anreiz genug sein, seine Stimme abzugeben. Wir müssen diesem Trend entgegensteuern, denn die Wahlbeteiligung wird ja immer alarmierender. Irgendwann rutschen wir auch noch unter 50 Prozent.“

Soll die Wahlpflicht wirklich wieder eingeführt werden?

Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen