Richterin vor Gericht

(04.04.2014) Richterin vor Gericht! In Korneuburg muss sich eine Juristin wegen Amtsmissbrauchs verantworten. Sie soll einen Kollegen ausspioniert haben.

Weil ihr ein männlicher Kollege einen Job vor der Nase weggeschnappt hat, soll die Zwettler Richterin zu unsauberen Methoden gegriffen haben. 2011 war die 49-Jährige dem jüngeren Kollegen bei der Ernennung zum Bezirksgerichtsvorsteher unterlegen. Daraufhin hat sie sich bei der Gleichbehandlungskommission beschwert. Laut Anklage hat die Richterin ihren Kontrahenten zur Vorbereitung ihrer Beschwerde im EDV-System der Justiz ausspioniert. Damit habe sie ihre Befugnis missbraucht. Bei einer Verurteilung drohen ihr bis zu fünf Jahre Haft.

Bei Tik Tok-Dreh überfahren

17-Jähriger in Tirol verletzt

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus