Riesen-Verluste für Hollywood

Filmindustrie lahmgelegt

(15.03.2020) Die Corona-Krise trifft die Filmindustrie in Hollywood hart! Film- und TV-Produktionen werden gestoppt, Kinostarts abgesagt und Festivals gecancelt. Die gesamte Unterhaltungsindustrie ist praktisch lahmgelegt worden. Branchen-Insider rechnen in Hollywood mit einem Verlust von bis zu 20 Milliarden Dollar. Insgesamt sind derzeit 58 Film- und 35 TV-Produktionen betroffen.

Das Coronavirus macht auch vor den Stars nicht Halt! Schauspieler Tom Hanks und seine Frau sind ja bereits vor einigen Tagen positiv getestet worden, nun soll sich auch Orlando Bloom angesteckt haben, und zwar bei Dreharbeiten in Prag. Seine Hochzeit mit Sängerin Katy Perry in Japan musste aufgrund der Corona-Krise verschoben werden.

Und auch Heidi Klum gilt als Verdachtsfall! Sie liegt mit Anzeichen im Bett und verlässt ihr Haus derzeit nicht. Auf Instagram sagt sie, es sei ihr nicht gelungen, einen Arzt ausfindig zu machen, der noch Tests übrig hat.

(CJ)

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab