Riesen-Verluste für Hollywood

Filmindustrie lahmgelegt

(15.03.2020) Die Corona-Krise trifft die Filmindustrie in Hollywood hart! Film- und TV-Produktionen werden gestoppt, Kinostarts abgesagt und Festivals gecancelt. Die gesamte Unterhaltungsindustrie ist praktisch lahmgelegt worden. Branchen-Insider rechnen in Hollywood mit einem Verlust von bis zu 20 Milliarden Dollar. Insgesamt sind derzeit 58 Film- und 35 TV-Produktionen betroffen.

Das Coronavirus macht auch vor den Stars nicht Halt! Schauspieler Tom Hanks und seine Frau sind ja bereits vor einigen Tagen positiv getestet worden, nun soll sich auch Orlando Bloom angesteckt haben, und zwar bei Dreharbeiten in Prag. Seine Hochzeit mit Sängerin Katy Perry in Japan musste aufgrund der Corona-Krise verschoben werden.

Und auch Heidi Klum gilt als Verdachtsfall! Sie liegt mit Anzeichen im Bett und verlässt ihr Haus derzeit nicht. Auf Instagram sagt sie, es sei ihr nicht gelungen, einen Arzt ausfindig zu machen, der noch Tests übrig hat.

(CJ)

Flitzer mit Regenbogenfahne

Aufregung bei EM-Spiel

Hafturlaub!

Serienstar aus Haft entlassen

Blaualgen-Alarm in Kärnten

Gefahr für Mensch und Tier

UK: Warnung auch für Geimpfte

Weltärzte-Chef schlägt Alarm

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung