Riesenärger über Unfall-Gaffer

(07.07.2017) Riesenärger über die Unfall-Gaffer! Gestern, bei dem schrecklichen Bim-Crash im Wiener Bezirk Simmering, bei dem eine schwangere Frau getötet wurde, haben unzählige Handyknipser die Polizisten und Rettungsleute behindert.

Die Neugierigen sollen bis zu 30 Zentimeter an die am Unfallopfer arbeitenden Rettungskräfte herangetreten sein. Ihre Fotos und sogar ein Video kursieren im Netz.

Eine längere Zeit konnte deswegen auch der Defibrillator nicht eingesetzt werden, so Patrick Mayrhofer von der Wiener Polizei. Er appelliert an die Bevölkerung, die Einsatzkräfte in solchen Fällen nicht zu behindern.

Einfach nur zum Schämen, schreiben User in den Kommentaren und fordern saftige Strafen für solche Vergehen!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen

Liebes-Posting zum Geburtstag

Alaba auf Wolke 7

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem