Riesiger Apotheken-Datenklau

(26.09.2013) Massiver Hacker-Angriff auf einen Server des Apotheker-Verlags. Wie jetzt bekannt geworden ist, sollen Unbekannte zwischen 2006 und 2011 Patienten-Daten von insgesamt sechs Apotheken geklaut haben. Es soll sich um 27 Millionen Datensätze mit 2.000 Patientennamen und 14.000 Verkaufsdaten handeln. Darunter sollen sich auch Apothekendaten von Bundespräsident Heinz Fischer befinden. Martin Traxler vom Apotheker-Verlag:

„Wir haben sofort Anzeige erstattet, leider gegen Unbekannt. Aber wir hoffen natürlich, dass der oder die Täter gefunden werden. Panik ist unangebracht: Es handelt sich um alte Teildaten, mit denen unserer Meinung nach nichts gemacht werden kann.“

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen