Riesiges Schaf erobert das Web

(03.09.2015) Was ist das - ein Wollberg auf vier Beinen? Die Story von Schaf „Chris“ geht durchs Internet.

Im australischen Busch wurde Chris entdeckt - ein freilaufendes Schaf, das unglaubliche 40 Kilo Wolle mit sich herumgeschleppt hat. Eine lokale Tierschutzorganisation spricht vom größten Schaf, das man je gesehen hat.

Für das Tier war dieser Zustand lebensbedrohlich, sagt Johann Hörth vom Niederösterreichischen Landeszuchtverband für Schafe und Ziegen: „Da können sich blutsaugende Parasiten in der Wolle festsetzen. Wenn wir Schafe nicht scheren würden, würden sie verenden.“

Mittlerweile wurde Chris von seiner Wolle befreit. Ein erfahrener Scherer war am Werk. Bei den roten Flecken handelt es sich nicht um Verletzungen, sondern um Desinfektionsspray.

Ein Schaf mit derartig viel Wolle zu scheren, ist nicht einfach, sagt Hörth: “Die Wolle ist verfilzt und der Scherer kann mit dem Schurgerät nicht richtig zwischen Wolle und Haut reinfahren.“

Bei Chris hat es aber geklappt.

Willst du noch mehr über Schafe erfahren? Am 12. September hält der Niederösterreichische Landeszuchtverband für Schafe und Ziegen einen Tag der offenen Tür ab.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich